Skip to main content
Arrow Electronics, Inc.
arrowsphere
Artikel

Arrow erweitert MSP-Angebot CloudObjectStorage for Backup ArrowSphere

April 22, 2024 | Thorsten Hecking

Mark Barcham

München, Linz, 22. April 2024 -- Arrow hat den Managed Service Cloud Object Storage for Backup vorgestellt. Dieser neue Service, der auf IBM Cloud basiert, soll den wachsenden Datensicherungsbedarf von Unternehmen auffangen. Er ist exklusiv für Arrow-Vertriebspartner im gesamten EMEA-Raum über ArrowSphere Cloud verfügbar. 

In Kooperation mit IBM Cloud und Anycloud, einem internationalen Anbieter von Cloud-SaaS-Lösungen, hat Arrow eine skalierbare Lösung entwickelt. Sie ermöglicht Unternehmen, ihren Speicherbedarf flexibel zu erweitern und sich gleichzeitig an die sich ständig ändernden Anforderungen der Datensicherung anzupassen. Verschlüsselungs- und Datenschutzmaßnahmen sind Teil des Angebots. Die Daten werden in IBM-Rechenzentren gespeichert.

Ein benutzerfreundliches Verwaltungsportal optimiert die damit verbundenen Prozesse, während ein transparentes Preismodell mit fester Pauschale pro Terabyte sicherstellt, dass Kunden nur für den tatsächlich genutzten Speicherplatz bezahlen – ohne weitere Einrichtungsgebühren oder sonstige unerwartete variable Kosten. 

Unternehmen müssen heute immer größere Datenmengen bewältigen und haben oft mit komplexen Speicher- und Backup-Lösungen zu kämpfen“, so Mark Barcham, Head of Services Sales & Go-to-Market EMEA bei Arrow Enterprise Computing Solutions. „Arrow Cloud Object Storage for Backup nutzt die Leistungsfähigkeit und Sicherheit der IBM Cloud und wird – kombiniert mit einem transparenten Festpreismodell – in einem anwenderfreundlichen Webportal bereitgestellt. Es gibt keine versteckten Gebühren oder Einrichtungskosten – nur unkomplizierte Datenverwaltung, die sich bei Bedarf jederzeit skalieren lässt. Dank dieses neuen Services können sich unsere Vertriebspartner und deren Kunden auf das Wesentliche konzentrieren – auf die Umsetzung ihrer Ziele.

Die native Objektspeicherlösung ist für alle Arten von Backup-Software oder SaaS mit „Bring Your Own Storage“ (BYOS) konzipiert. Die Daten werden über mehrere Geräte und IBM-Rechenzentren hinweg repliziert, um den Datenerhalt und dauerhaften Schutz zu gewährleisten.

Wir freuen uns darauf, nun nach jahrelanger erfolgreicher Zusammenarbeit mit Anycloud und Arrow den nächsten Schritt zu gehen. Ein Schritt, der unser Engagement für die Bereitstellung von erstklassigen Lösungen zum Ausdruck bringt“, ergänzt Lars Kristensen, IBM Cloud Leader, Nord- und Osteuropa. „Gemeinsam werden wir eine wegweisende Lösung in der Region EMEA auf den Weg bringen, und es gibt bereits Pläne für eine globale Expansion. Wir freuen uns darauf, die Welt der Datenspeicherung und Backup-Lösungen zu revolutionieren und Unternehmen weltweit zu unterstützen.“ 

Ich freue mich sehr, die Markteinführung von Arrow Cloud Object Storage for Backup bekannt zu geben. Damit unterstreichen wir unser Engagement für die kontinuierliche Innovation von unkomplizierten Datenmanagementlösungen“, so Gregor Frimodt-Møller, CEO der Anycloud Group.  „Ohne unsere ausgezeichnete Beziehung zu IBM und die große Reichweite von Arrow hätten wir diesen Meilenstein nicht erreichen können. Damit können wir Unternehmen nun mit einer robusten, skalierbaren und zuverlässigen Object-Storage-Lösung auf Grundlage eines einfachen Preismodells versorgen.“

 

Über Arrow Electronics

Arrow Electronics unterstützt die Innovationen Tausender weltweit führender Technologie-Hersteller und Service-Anbieter. Mit einem Umsatz von 33 Milliarden US-Dollar im Jahr 2023 hilft Arrow Unternehmen dabei, Technologie-Lösungen anzubieten, die das geschäftliche und tägliche Leben verbessern. Weitere Informationen finden Sie unter arrow.com.